Detzem
Weinort

Der Ortsname stammt aus der lateinischen Bezeichnung „Ad Decium Lapidem“, welche den zehnten Meilenstein der „Römischen Weinstraße“ bezeichnete, der genau in diesem Ort liegt. Die Nachbildung dieses Meilensteins ist heute in der Ortsmitte zu sehen. Besondere Sehenswürdigkeiten in Detzem sind die Sakristei der Pfarrkirche „St. Argritius“, die in den Jahren 1735 bis 1736 erbaut wurde, sowie der spätgotische Chor und Teile des Maximiner Hofes. Jedes Jahr findet um das historische Bürgerhaus aus dem 19. Jahrhundert das Rieslingfest in Detzem mit einer Weinprobe im Kaisersaal statt. Als Ausflugsziel für kleinere Wanderungen ist der „Fünf-Seen-Blick“ zu empfehlen. Auf dem Aussichtsturm kann man fünf Abschnitte der Mosel sehen.


Kommentieren

Name:
E-Mail:
Ort:
URL:

Angaben merken?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren?